Wie viele NSU Wankel-Spider gibt es noch?                             

Spiderregister

Die Frage, wie viele Spider es eigentlich noch gibt, wurde mir und anderen aus der Szene schon oft gestellt. Wilde Spekulationen um geschätzte Zahlen von mehr als 100 oder sogar mehr als 1000 waren die Antworten, jedoch immer mit einem Fragezeichen versehen.

Spider Historie

Die Gesamtzahl der gebauten Spider (ohne Prototypen) beläuft sich auf 2375 Fahrzeuge. Darunter befinden sich dreizehn 0-Serienfahrzeuge, welche der technischen Entwicklung vor der Serienfreigabe übergeben wurden. Wann genau diese Fahrzeuge gebaut wurden, ist nicht bekannt. Das fünfte hiervon wurde jedoch am 1. Juli 1964 zugelassen. Dies lässt den Schluss zu, dass die 0-Serie zwischen Mai 1964 bis Ende Juli 1964 gebaut wurde. Offizieller Serienanlauf war dann der 29. September 1964.

Der erste echte Serienspider mit der Fahrgestellnummer 560 1024 wurde unter den Werksangehörigen verlost. Von einer einigermaßen geregelten Serienfertigung kann aber erst ab Mitte November 1964 gesprochen werden. Die regelmäßige Fertigung beginnt erst ab dem 9. September 1964. Bis zur Fahrgestellnummer 560 1060 erfolgt eine Einzelabnahme durch den TÜV.

Das erste Exportfahrzeug mit der Fahrgestellnummer 560 1026 geht nach Japan. Höchstwahrscheinlich war es für Mazda bestimmt, obwohl es ein normaler Linkslenker war. Ob von den nächsten acht Fahrzeugen weitere in Exportländer gingen (eventuell zu Homologationszwecken), geht aus den Eintragungen nicht hervor. Im Jahr 1964 verlassen einschließlich der dreizehn 0-Serienfahrzeuge 151 Spider das Montageband.

Das Jahr 1965 ist das Rekordjahr, soweit es die Spiderproduktion betrifft. 923 Fahrzeuge werden gebaut, darunter befindet sich auch der erste Rechtslenker (560 1218). Mindestens neun weitere sind danach für England bestimmt. Ende April erfolgt die Umstellung von rotem auf anthrazitfarbenem Bodenteppich.

Die Außenfarben bleiben alfarot und lilienweiß, aber auch ein geminiblauer (560 1120) und ein capriblauer (560 1815) Spider verlassen das Werk. Am 4. Oktober wird die Farbe lilienweiß auf gletscherweiß umgestellt.

1966 werden 581 Spider gefertigt, der letzte von insgesamt 1160 "Neckarsulmern" mit der Fahrgestellnummer 560 2171 am 13. Januar 1966. Danach wird die Montage nach Heilbronn in die Hallen des Karosseriewerkes Drauz verlagert und dort am 1. März 1966 wieder aufgenommen. Auch hier lackiert man noch mindestens einen Spider mit Sonderfarbe. Der Spider mit der Nummer 560 2307 ist silbergrau. Das letzte Fahrzeug in diesem Jahr verlässt am 14. Dezember das Band.

Im Jahr 1967 wurden noch weitere 720 Fahrzeuge gefertigt. Demzufolge hatte der letzte gebaute Spider die Fahrgestellnummer 560 3387. Es wäre schön, wenn er einmal irgendwo wieder auftaucht.

619 Spider haben überlebt


Als vorläufiges Ergebnis der Spider-Registrierung kann ein sensationelles Ergebnis vermeldet werden: 619 noch existierende Spider in 18 Ländern konnten durch das Internet und Anfragen bei den NSU-Clubs ausfindig gemacht werden. Zusätzlich ist bisher bekannt, dass 45 Spider verschrottet wurden.

Die Schlussfolgerung daraus ist, dass doch noch wesentlich mehr Spider existieren, als ursprünglich angenommen wurde.
Von den 151 Fahrzeugen des Baujahres 1964 existieren bisher noch 21 Spider, von den 923 aus dem Baujahr 1965 noch 279 und von den 581 des Jahrgangs 1966 sind bisher noch 140 bekannt. Auch aus dem letzten Fertigungsjahr gibt es immerhin noch 220 von insgesamt 720 Gebauten.

Bei dem ältesten bekannten Spider handelt es sich wahrscheinlich um ein Vorserienfahrzeug, welches möglicherweise schon 1963 zu Ausstellungszwecken für die IAA gebaut wurde.

Außerdem existiert noch ein Fahrzeug aus der 0-Serie. Es befindet sich heute in der Sammlung von Audi Tradition. Sogar der erste als Serienfahrzeug deklarierte Spider existiert noch, ebenso wie der vorvorletzte welcher gebaut wurde.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Auflistung aller zur Zeit bekannten noch existierenden Spider.

Bei allen, die uns hierbei unterstützen, bedanken wir uns recht herzlich!

Falls Sie noch weitere Informationen, Bilder oder Geschichten von noch existierenden oder schon verschrotteten Spidern haben, dann schicken Sie diese bitte an:

Martin Schlockermann
Lessingstraße 13
63322 Rödermark
Tel. : 0 60 74 / 7 06 03
E-mail: register(at)wankel-spider.de